Home > ... > Ratgeber > Beiträge nach Verkaufsphasen > Einstellen > Gute und schlechte Artikeldarstellung

Artikel professionell darstellen

Eine gute Gestaltung Ihrer Angebote ist für den Verkaufserfolg zentral. Achten Sie unbedingt auf einen professionellen, sauberen Auftritt. 

Titel und Bildergalerie

Vergleichen Sie ein Angebot mit gutem Titel und Bildern mit einem schlechten Beispiel
(Wenn Sie den Regler nach rechts verschieben, sehen Sie ein schlechtes Beispiel, wenn Sie den Regler nach links verschieben ein gutes).

 

Gutes Beispiel:

 

  • Aussagekräftiger, fehlerfreier Titel
  • Zusatzinformationen im Untertitel
  • Mehrere Bilder aus verschiedenen Perspektiven vor neutralem Hintergrund

 

Schlechtes Beispiel:

 

  • Rechtschreibefehler im Titel
  • Kryptischer, für Kaufinteressenten nichtsagender Untertitel
  • Wenig Bilder
  • Schlechte Bildqualität, verschwommene Aufnahmen, unruhiger Hintergrund

Beschreibung

Sie sehen wiederum einen Vergleich: Eine gute Artikelbeschreibung sowie eine Schlechte.

 

Gute Beschreibung:

 

  • Unaufdringliche, ausgewogene Gestaltung
  • Individuelle Kopfzeile mit eigenem Logo
  • Gute Struktur der Informationen
  • Fokus auf relevante Informationen
  • Fusszeile mit Verkaufsargumenten und Link auf «Alle Angebote dieses Verkäufers anzeigen»

 

Schlechte Beschreibung:

 

  • Schrille, fürs Auge unangenehme Gestaltung mit vielen Schriften und Farben
  • Kopfzeile zwar vorhanden, aber überfrachtet und vom Wesentlichen ablenkend
  • Viele unwichtige Informationen, dafür fehlen die wesentlichen Produktmerkmale
  • Schlecht lesbare individuelle Fusszeile, kein Link auf «Alle Angebote dieses Verkäufers anzeigen»