Games & Spielkonsolen

Info

Playstation 4 und Co. – spannende Action mit Games und Spielkonsolen

Vier junge Erwachsene spielen an der Spielkonsole und haben Freude

Bereits seit Ende der 1980er Jahre erfreuen sich Spielkonsolen bei Kindern und Erwachsenen grosser Beliebtheit. Neuere Geräte bieten nicht nur die Möglichkeit, speziell dafür konzipierte Videogames zu spielen, sondern auch CDs zu hören und DVDs oder Blu-Rays anzuschauen. Sony, Microsoft und Nintendo haben verschiedene Modelle im Programm, die zum Teil mit HD-Auflösung und innovativen Steuerungskonzepten für Unterhaltung sorgen. Doch welche Konsole verspricht den meisten Spass und worin liegen die Stärken von Playstation 4, Xbox und Nintendo Wii?

Wichtige Kaufkriterien für die Spielkonsole

Die Bauteile einer Spielkonsole ähneln den Komponenten eines Computer-Mainboards. Neben einem Prozessor und winzigen Speicherbausteinen finden sich eine Grafikkarte, ein DV-fähiges Laufwerk und eine durchschnittlich 3,5 Zoll grosse Festplatte. Das wichtigste Instrument von Playstation und Co. ist jedoch der Controller, über den der Spieler mit der Konsole interagiert. Zu den wesentlichen Kriterien bei der Kaufentscheidung zählen die Geschwindigkeit des Prozessors, die Grössen von Arbeitsspeicher und Festplatte und die Geschwindigkeit der Grafikkarte. Weitere wichtige Elemente sind die Schnittstellen, z. B.:

  • HDMI-Ausgang (für HD-Qualität)
  • Netzwerk-Schnittstelle (für Online- und Multi-Player-Spiele)
  • Bluetooth (für den Anschluss kabelloser Controller)
  • Blu-Ray-Laufwerk (zur Installation von Spielen und zum Abspielen von Videos)

Die aktuellen Konsolen im Vergleich

Die Spielkonsolen werden abhängig von ihrer ursprünglichen Entwicklung in verschiedene Generationen unterteilt. Besonders eindrucksvoll präsentieren sich aktuelle Modelle wie die Playstation 4, die Nintendo Wii U und die Xbox One. Bei der Playstation 4 setzt Sony vor allem auf die Vielspieler. Die Konsole liefert super-hochauflösende Grafik und bietet ein Blu-Ray-Laufwerk. Der Controller dieser Playstation besitzt ein Touchpad für zusätzliche Steuer-Funktionen. In Kombination mit der PS4-Kamera lässt sich das Gerät auch mit einer Bewegungssteuerung bedienen. Um mit der Konsole zu spielen, ist keine Online-Verbindung erforderlich. Wer jedoch online gegen andere Spieler antreten möchte, muss ein kostenpflichtiges Abo abschliessen. Die Wii U von Nintendo ist eine leistungsstarke HD-Spielkonsole, deren aussergewöhnlicher Controller, das Wii U GamePad, beim gemeinsamen Spielen völlig neue Möglichkeiten eröffnet. Zwar liegt die Bildqualität dieser Konsole auf dem Niveau von Xbox 360 und PS3, dafür begeistert das Gerät mit gelungenen Umsetzungen einzigartiger Spiele-Hits. Dank der Abwärtskompatibilität lassen sich ausserdem sämtliche Titel der Wii problemlos spielen. Für Multimedia-Fans ist die Wii U jedoch wegen der fehlenden Abspielfunktion für Fotos, Musik und Videos weniger zu empfehlen. Als Medienzentrale für das Wohnzimmer bezeichnet Microsoft seine Xbox One. Mit ihrem Achtkern-Prozessor und dem acht Gigabyte grossen Arbeitsspeicher stemmt die Konsole mühelos aktuelle Highend-Spiele. Die Bewegungssteuerung nimmt den Spieler im Raum zudem deutlich präziser wahr als beim Vorgängermodell. Ein Blu-Ray-Laufwerk gehört ebenso zur Ausstattung wie ein umfangreiches TV-Angebot. Wie bei der Playstation 4 wird allerdings auch bei der Xbox One ein kostenpflichtiges Abo benötigt, um sich online mit anderen Spielern messen zu können.

Welche Konsole eignet sich für wen?

Die endgültige Entscheidung für oder gegen den Kauf einer Spielkonsole hängt von einer Vielzahl von Aspekten ab. Persönliche Vorlieben sind hierbei ebenso wichtig wie die technischen Voraussetzungen. Ein Gerät mit Super-HD-Auflösung nützt beispielsweise wenig, wenn Sie kein entsprechendes Fernsehgerät besitzen. Auch die Spielegewohnheiten sollten bei der Auswahl Beachtung finden. Während die Einen gern allein spielen, möchten andere lieber zu zweit zocken oder mit mehreren Nutzern interagieren. Playstation 4 und Xbox One eignen sich am ehesten für erfahrene und regelmässige Spieler, die grossen Wert auf anspruchsvolle Games legen. Wenn Sie mit ihrer Konsole auch Musik abspielen oder Videos wiedergeben wollen, sind Sie mit diesen Geräten ebenfalls bestens bedient. Für gelegentlichen Spielspass mit der ganzen Familie oder Freunden sorgt hingegen die Wii U von Nintendo, für die viele amüsante und kindgerechte Spiele angeboten werden. Die einfache und intuitive Steuerung macht es auch unbedarften Neueinsteigern leicht, in die spannende Konsolenwelt einzusteigen. Die Grafikleistung spielt hierbei eher eine untergeordnete Rolle. Es geht vielmehr um gemeinsamen Spass und die Bewegung beim Spiel.

Games und Spielkonsolen: Welches Spiel erhalten Sie für welche Konsole?

Ob GTA 5, The Witcher 3 oder Bloodbourne – die Highlights unter den Spielen für die Playstation 4 wurden für Erwachsene entwickelt und erhalten demzufolge keine Jugendfreigabe. Es gibt jedoch auch einige nette Games für Kinder, beispielsweise das als Jump’n’Run-Spiel des Jahres ausgezeichnete Rayman Legends, LEGO Der Hobbit oder Plants vs. Zombies. Kleine und grosse Fussballfans kommen mit FIFA 15 und FIFA 16 auf ihre Kosten. Playstation-Plus-Mitglieder können sich monatlich mindestens zwei Spiele herunterladen, online gemeinsam mit Freunden spielen oder exklusive Rabatte und Angebote im Playstation-Store nutzen. Games für die XBox One bringen ebenfalls unbegrenztes Spielvergnügen in die eigenen vier Wände. Sehr beliebt bei Erwachsenen sind Spiele wie GTA 5, Battlefield 4, Far Cry 4 oder Assassin’s Creed 4. Die Spieleauswahl für Kinder hält sich allerdings etwas in Grenzen. Zu den bekanntesten Vertretern für diese Altersgruppe zählen beispielsweise The LEGO Movie Videogame, Need for Speed und Skylanders. Ab Herbst 2015 soll die Xbox One auch mit Spielen für die Xbox 360 umgehen können – ein Feature, das sich eingefleischte Xbox-Fans schon lange gewünscht haben. Für die Jüngsten bestens geeignet sind die Wii U von Nintendo und das Vorgängermodell Wii. Die an Comics erinnernde Grafik und die intuitive Steuerung in Verbindung mit einer kinderfreundlichen Anzeige prädestinieren diese Konsolen auch für Kleinkinder. Die Spiel-Entwickler vertreiben zahlreiche Games für Kinder von null bis sechs Jahren, darunter diverse Ausführungen aus der namhaften Super-Mario-Reihe, Neuauflagen des durch die Sega Videospiele bekannt gewordenen Sonic und Adaptionen zu beliebten TV-Serien wie Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg oder Bob der Baumeister. Sportspiele und Fitness-Programme begeistern die ganze Familie. Dank Games wie ZombiU, Call of Duty oder Sniper Elite V2 kommen jedoch auch hartgesottene Zocker nicht zu kurz.

Was ist im Umgang mit Kindern und Konsolen zu beachten?

Prinzipiell spricht nichts dagegen, Ihren Kindern den Umgang mit Spielkonsolen zu erlauben. Für die Altersgruppe der Vorschulkinder gibt es vor allem auf der Nintendo Wii und der Wii U gute Spiele, die den Kleinen Spass machen und bei denen sie zugleich etwas lernen. Die Geräte sind allerdings keine Babysitter, mit denen Eltern ihren Nachwuchs unbedenklich allein lassen können. Bereits die Internetfähigkeit moderner Konsolen bringt Risiken mit sich. So kann ein Spiel zwar ab sechs Jahren freigegeben sein, jedoch über einen Internetzugang in einen nicht-moderierten Chatbereich führen. Mithilfe der Sicherheitsfunktionen von Xbox One, Playstation 4 und Wii U haben Sie die Möglichkeit, die Verwendung der Funktionen einzuschränken. Bei der Xbox One können Sie das Alter Ihres Kindes angeben. Anhand dieser Angabe steuert das Gerät den Zugriff auf Spiele, Fernsehsendungen, Musik und Filme. Für Kinder unter acht Jahren sind diese Inhalte grundsätzlich gesperrt. Die PS4 verfügt über elf Kindersicherungsstufen. Ob ein Game gespielt werden kann, hängt von der Kombination aus festgelegter Sicherungsstufe und Altersfreigabe für das jeweilige Spiel ab. Bei der Wii U lässt sich der Zugang zur Software gleichfalls auf bestimmte Altersgruppen beschränken. Auch die Sperrung zahlreicher Online-Funktionen ist möglich. Bei der Auswahl von Spielen empfiehlt es sich, deren Altersfreigabe zu beachten. Realistisch dargestellte Gewalt überfordert jüngere Kinder schnell und ist daher für sie generell nicht geeignet. Rechtlich verbindliche Hinweise bietet die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK). Bei den ebenfalls auf vielen Spielpackungen zu findenden PEGI-Kennzeichen handelt es sich um eine Selbsteinschätzung der Spiele-Anbieter, die in Deutschland jedoch nicht bindend ist. Trägt ein Spiel überhaupt keine Kennzeichnung, steht es entweder auf dem Index und darf somit in den Läden nicht frei ausliegen oder ist verboten und wird illegal verbreitet. Egal für welche Konsole und welches Spiel Sie sich auch entscheiden, auf ricardo.ch finden Sie eine riesige Auswahl an Geräten und Games, die für jeden Geschmack und Bedarf das Richtige bieten. Wählen Sie einfach für sich, Freunde oder die Familie das aus, was Ihnen am besten gefällt.

In dieser Kategorie befinden sich aktuell Produkte zum Preis von CHF 0.00 bis CHF 0.00.