Zustand

Gebraucht

Zahlung

Überweisung Bank / Post

HERBERT LEUPIN (Schweiz, 1916-1999)

8 Std 25 Min | 13. Nov. 2019, 19:54

Mindestgebot

125.00

Dein nächstes Gebot


Kaufpreis

150.00

Sofort Kaufen

Lieferung

Kurier, CHF 15.00

Verkäufer
Arting
PRO
99.5%

Zustand

Gebraucht

Zahlung

Überweisung Bank / Post

Beschreibung

HERBERT LEUPIN (Schweiz, 1916-1999)

Trompeter/Clown, Lithographie auf Papier, 1977, sign. & nr.


Beschreibung: Die Beschreibung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen, nutzen Sie die Gelegenheit einer vorhergehenden Besichtigung nach Terminabsprache.

Abholung / Versand: Ist im Angebotstext nicht ausdrücklich erwähnt, dass eine Abholung erwünscht ist, ist dies leider NICHT möglich.

Preise: Unsere Presigestaltung orientiert sich am aktuellen, internationalen Kunstmarkt, die Startpreise (oder Fixpreise) verstehen sich als Minimalpreise, bitte respektieren Sie diese Tatsache.


 


 


  • Künstler: Herbert Leupin (Schweiz, 1916-1999).
  • Titel: Ohne Titel.
  • Bezeichnet: Signiert, nummeriert und datiert.
  • Jahrgang: 1977.
  • Format: 450 x 390 mm.
  • Technik: Lithographie auf Papier.
  • Auflagehöhe: 150 Exemplare.
  • Literatur: ---
  • Anmerkung: Gerahmt.
  • Zustand: Ordentlich, nicht ausgerahmt.
  • Provenienz: Privatsammlung, Schweiz.
  • Zu Künstler und Werk:  Herbert Leupin (* 20. Dezember 1916 in Beinwil am See; † 21. September 1999 in Basel) war ein Schweizer Grafiker und Grafikdesigner, spezialisiert auf Gebrauchsgrafik und international bekannt für seine Plakatkunst.

    Herbert Leupin besuchte von 1931 bis 1935 die Kunstgewerbeschule in einem Vorort von Basel. Er erhielt ein Stipendium für einen Besuch der Ecole Paul Colin in Paris von 1935 bis 1936. Ab 1937 war Leupin als freischaffender Grafiker mit eigenem Atelier in Augst tätig. Im Jahr 1937 arbeitete Leupin für einige Zeit im Atelier von Donald Brun.

    Im Jahr 1939 gewann er den ersten Preis bei einem Plakatwettbewerb für das Eidgenössische Schützenfest von Luzern. In den Jahren 1944 bis 1949 arbeitete er an einem Auftrag zur Illustration einer Veröffentlichung der Märchen der Brüder Grimm. 1948 illustrierte er das Kinderbuch Vaters Hut macht eine Reise.

    1945 heiratete er Elsa Schamberger, 1948 wurde sein erster Sohn Thomas geboren, 1953 sein zweiter Sohn Charles.

    Von 1951 bis 1968 war Leupin als Werbeberater und Grafiker für die Reemtsma AG in Hamburg tätig, unter anderem für die Zigarettenmarke Salem Nr. 6. Im Jahr 1952 erhielt er Auszeichnungen für die Plakate für Salem Nr. 6, auch für seine Arbeit für Milka. Er erfand 1952 die Grundlage für die lila Kuh von Milka.

    Im Jahr 1957 hatte Herbert Leupin seine ersten Einzelausstellungen in den USA (Chicago) und Deutschland (Offenbach und Hamburg). Im Jahr 1958 wurde ihm eine Professur an der Hochschule für Grafik in Frankfurt am Main angeboten, die er aber nicht annahm.

    Im Jahr 1960 wurde ihm der Medal Award des Art Directors Club Chicago verliehen, ebenso das Certificate of Merit des Art Directors Club in New York City. Leupin begann in dieser Zeit verstärkt als künstlerischer Grafiker zu arbeiten. Im Jahr 1961 gewann er den ersten Preis beim Internationalen Plakatwettbewerb von Toronto. 1964 wurden Arbeiten von ihm auf der documenta III in Kassel in der Abteilung Grafik gezeigt. 1968 gewann er die Goldmedaille der Plakat-Biennale von Warschau. Im Jahr 1969 hatte er seine erste Retrospektive im Gewerbemuseum Basel, 1972 eine weitere Retrospektive im Deutschen Plakatmuseum Essen. Im Jahr 1974 wurde er mit der Ernst-Litfaß-Medaille in Kassel ausgezeichnet. Von seinen zahlreichen Plakatentwürfen wurden insgesamt 89 Plakate unter den jeweils „besten Schweizer Plakaten des Jahres“ mit einer Anerkennungsurkunde des Eidgenössischen Departement des Innern prämiert. 1990 erfolgte die Aufnahme Leupins in die „Hall of Fame“ des Art Directors Clubs Schweiz.

    Herbert Leupin entwarf zudem das Signet für die erste Art Basel im Jahr 1970 und schuf damit das Logo der bis heute bedeutendsten Kunstmesse für moderne und zeitgenössische Kunst. (-> Quelle: Sikart).

WICHTIG / IMPORTANT ---------------------------------->

International Shipping and Payment: We provide worldwide shipping. Please ask for shipping costs to your country before you bid. Import duties, taxes and charges are not included in the item price or shipping charges. These charges are the buyer's responsibility. We do not mark merchandise values below value or mark items as "gifts" - Governmental regulations prohibit such behavior.

Keine Garantie, keine Rücknahme. Bitte lesen sie den Angebotstext aufmerksam durch und betrachten sie die Abbildungen mit der nötigen Muse. Bei 99% unserer Artikel handelt es sich um gebrauchte Artikel wo es normal erscheint, dass Alters- und Gebrauchsspuren - im normalen Rahmen - vorhanden sind.

Wir versenden ökonomisch wie ökologisch sinnvoll einmal in der Woche, somit rechnen sie bitte mit einer Lieferfrist von zehn Arbeitstagen nach Zahlungseingang. Sollte dies ihnen als untragbar erscheinen, verzichten sie bitte auf die Abgabe eines Gebotes.

Die Vermassungen verstehen sich als Blattmass und generell immer ohne eventuellen Bilderrahmen. Sollte ein Bilderrahmen ersichtlich sein, und die Auslieferung mit dem selbigen nicht ausdrücklich wegbedungen sein, gibt es diesen kostenlos zum Werk dazu. Dieser bildet jedoch kein Bestandteil des Angebotes, resp. der Beschreibung. Möchten sie auf die Zusendung des Rahmens verzichten, teilen sie uns dies bitte umgehend nach dem Zuschlag mit.

Bei Editionen erhalten sie ein Blatt aus der effektiven Auflage, welche Nummern erhältlich sind, können wir leider nicht beantworten. Sollte es sich um ein Blatt ausserhalb der Verkaufsedition handeln, ist dies im Text aufgeführt.

Signiert bedeutet ausnahmslos vom Künstler / Autor persönlich von Hand signiert, sämtliche drucktechnischen, oder andersweitigen Signaturen werden explizit ausgewiesen.

Was sich logistisch in einer Sammelsendung zusammenlegen lässt wird von uns autonom so organisiert. Bei Sammelkäufen erfragen sie bitte nach der Beendigung des letzten Angebotes nach den effektiv anfallenden Portokosten, nachträgliche Rückvergütungen sind leider nicht möglich.

Wir sind rein auf die postalische Zustellung ausgerichtet, sollte eine Abholung möglich sein ist dies im Angebotstext ausgewiesen, ansonsten ist dies leider nicht möglich.

Bitte verzichten sie auf "Angebote" und "Offerten". Sie werden sicherlich irgendwann, irgendwo, ihr Wunschobjekt zu ihrem Wunschpreis finden. 

Sollte etwas unklar erscheinen, oder ihren Bedürfnissen nicht entsprechend sein, sehen sie doch bitte einfach von einem Kauf ab. Besten Dank.

Angebot teilen

Gehe zu