Zahlung
Überweisung Bank / Post
ZustandGebraucht

AMD RADEON PRO WX4100 ab 1.-

Angebot beendet | 27. Aug. 2019, 19:46
Kaufpreis101.00

LieferungPaket B-Post, CHF 10.00
Verkäufer
Damien3
99.9%
Zahlung
Überweisung Bank / Post
ZustandGebraucht

Beschreibung

AMD RADEON PRO WX4100 ab 1.-

Lieferumfang: Grafikkarte


4 x mini DP auf DPAdapter kann für 20.- Aufpreis dazu gekauft werden!

Momentaner NP zwischen 300-350.-


Technische Details:

-Bauhöhe: 1-Slot

-GPU: AMD Radeon WX 4100 ("Polaris-11")

-Fertigung: 14 nm FinFET

-GPU-Takt: 1.201 MHz (max. Boost)

-Shader-Einheiten: 1.024

-Speicher-Größe: 4.092 MB

-Typ: GDDR5

-Speicher-Takt: 1.500 (effektiv 6.000) MHz

-Speicheranbindung: 128 Bit

-Steckplatz: PCIe x16 (PCIe 3.0)

-Anschlüsse:

-4x mini-DisplayPort (V1.4 ready)

-TDP: 75 Watt

-Features: DirectX 12.0, OpenGL 4.5, Shader Model 5.0, OpenCL 2.2, Vulkan 1.0, --AMD FreeSync, AMD TrueAudio, AMD Eyefinity, HDCP 2.2, low profile Design


Die AMD Radeon Pro-Serie bietet die beste Grundlage für visuelles Design im Profi-Bereich. Die AMD Radeon Pro WX 4100 ist dabei ein sehr gutes Einsteigermodell für den 3D-Bereich, dass die Kosten relativ niedrig hält. Mit ihrem ordentlichen 4.096 MB großen GDDR5-Speicher und den 1.024 Shader-Einheiten und einer Rechenleistung von knapp 2,4 TFLOPS liegt die Karte im Starter-Bereich für visuelles Design und ist mit ihrem günstigen Preis auch für Privatnutzer oder kleinere Firmen geeignet. 


Die GPU taktet bei der AMD Radeon Pro WX 4100 mit 1.201 MHz, während der RAM über ein 128-Bit-Interface angebunden ist. Gekühlt wird die Low-Profile-Karte im einfachen 1-Slot-Format von einem kleinen Axial-Lüfter. Die Bandbreite beim Austausch zwischen Grafikkarte und Mainboard bzw. CPU fällt gut aus, denn die AMD Radeon Pro WX 4100 nutzt den Schnittstellen-Standard PCI Express 3.0. 


Die AMD Radeon Pro WX 4100 setzt auf DirectX 12.0 und steuert Monitore über vier Mini-DisplayPorts an, wobei dank EyeFinity auch mehrere entsprechende Displays zugleich die (3D-)Darstellung übernehmen können. Dabei unterstützt die Karte neben der Mantle API auch die Schnittstellen OpenGL 4.5 sowie Open CL 2.2 und das Shader Model 5.0. 


Die AMD Radeon Pro WX 4100 basiert auf der Polaris-11-Architektur und kann das Videoformat H.265 de- und encodieren. Zusätzlich unterstützt die GPU die Bildausgabe mit einer 10-bit-Farbkanaltiefe, wodurch die Grafikkarte für Grafiker und Designer interessant wird. 


Um das volle Potenzial der Karte auch zukünftig auszuschöpfen, sollten in regelmäßigen Abständen neue Treiber von AMD heruntergeladen und installiert werden. 



Angebot teilen

Gehe zu